Die EU Community darf nun tiefer in die Tasche greifen !? €=$

Discussion in 'Allgemeine Diskussionen' started by Bundle 1, Mar 28, 2018.

Thread Status:
Not open for further replies.
  1. Bundle 1

    Bundle 1 Avatar

    Messages:
    84
    Likes Received:
    90
    Trophy Points:
    8
    That is hopefully a premature April Fool's joke!

    That's probably the height, so we can pay in the euro area just because the prices remain simple and just a € sign instead of the previous $ sign is popped as behind?


    This is then actually the end, not a single $ or even € flows more in the direction should not be promptly turned!
     
    Last edited by a moderator: Mar 30, 2018
    Stundorn and StarLord like this.
  2. Earl Atogrim von Draken

    Earl Atogrim von Draken Avatar

    Messages:
    6,364
    Likes Received:
    12,169
    Trophy Points:
    165
    Gender:
    Male
    Mhhhm.
    Wir unterschätzen als Europäer einfach gerne, wie unterschiedliche die Sache mit den Steuern auf der ganzen Welt ist.
    Es gibt diverse US Bundesstaaten die nicht mal eine Sales Tax haben. Texas hat rund 6.75% (im Vergleich zu 19% Mwst. bei uns). Und bei den 6.75% bin ich mir -relativ- sicher, dass Sie keine Anwendung auf Digitale Güter finden.
    Bedeutet 19% des Preissprungs sind tatsächlich allein die Mwst. Dazu 6% gehedged von Travian (was tatsächlich gar nicht so viel ist) und wir sind bei den rund 25%.
     
    Familie Barus likes this.
  3. Rentier

    Rentier Avatar

    Messages:
    915
    Likes Received:
    1,303
    Trophy Points:
    105
    Location:
    Dragomir Mori
    Das Thema sieht aus wie folgt:

    US$-Preisangaben umgerechnet in Euro
    + maximale Steuer in Europa (Kontinent, bis 27% auf digitale Produkte) draufgehauen
    =
    einfachste Art der Umrechnung

    Travian müßte den US$-Preis abzüglich der dortigen Steuer nehemen, in Euro umrechnen und dann je nach Land den Steuersatz draufgeben. => das ist sehrt aufwendig und anhand der IP kann man nicht 100%ig ermitteln aus welchem Land der Käufer kommt...

    => wir müssen halt bei resellern in USA kaufen, um die billigeren Preise zu haben - Schade eigentlich

    => zusätzlich zum Grundgewinn hat Travian in Ländern mit niedrigerer Steuer mehr Gewinn in D z.B. ganze 8% (bei 19% Mehrwertstuer)
     
    Cordelayne and Familie Barus like this.
  4. Kpopgurl

    Kpopgurl Avatar

    Messages:
    510
    Likes Received:
    697
    Trophy Points:
    63
    Gender:
    Female
    Nun Travian hat jede Menge Geld in das Spiel gepumpt um es am Leben zu halten und nun wollen sie natuerlich ihr Investment wieder reinholen.
    Mit Cotos verkaufen wird es nicht klappen... die kriegt man billiger. Geht eigentlich nur mit exklusiven Items, das koennte fuer uns dann zum Vorteil werden....

    Oder es kommt ganz dicke und sie spalten die EU komplett ab. Bisher hab ich keinen Post gesehen der dies kategorisch und fuer immer ausschliesst.
     
  5. Cerus

    Cerus Avatar

    Messages:
    243
    Likes Received:
    2,053
    Trophy Points:
    30
    Gender:
    Male
    Hallo @Familie Barus ,

    wie schon angedeutet, in den Vereinigten Staaten, und somit im US store ist es gängig, dass alle Preise unbesteuert angezeigt werden.
    Dies ist bei uns aus der EU anders. Wir vergleichen also unbesteuerte US-Preise, mit Preisen, die bei uns in Europa grundsätzlich immer inklusive Steuern angezeigt werden (die leider auch höher sind, als in den vereinigten Staaten).

    Ich verweise hierzu nochmal auf unsere Antwort aus der FAQ:

    Q: Please explain how the prices on the Travian Games shop come about? Which taxes are included?
    A:
    While prices in the US are usually net prices and taxes, if applicable, get added at checkout, the prices on the Travian Games shop include the value adding tax (VAT). VAT in EU countries ranges between 17% and 27%. So if you compare the dollar versus the euro prices, you are comparing net prices (without tax) and gross prices (including tax). Furthermore the currency rate for US$ versus the Euro is below the 12 month average, which currently favors American consumers. We will keep an eye on the currency exchange rate and respond, if the prices drift further apart, but we also want to provide you with a stable pricing and not adjust prices on a weekly basis.


    Ich hoffe, dass beantwortet diese Frage einigermaßen. Zu einzelnen, spezifischeren Details kann ich mich als nicht-Steuer-Experte leider nicht äußern und empfehle dir bei weiteren Fragen den Portalarium Support anzuschreiben support@portalarium.com.


    @Kpopgurl: Es gibt keinerlei Pläne anderweitige Separationen einzuführen. Die Community bleibt zusammen im Spiel und im Forum.
     
  6. Kpopgurl

    Kpopgurl Avatar

    Messages:
    510
    Likes Received:
    697
    Trophy Points:
    63
    Gender:
    Female
    Verstehst du jetzt aber warum niemand will das ihr unsere Daten bekommt? Theoretisch muessten wir alle unsere Einkaeufe nachversteuern... Oder lasst ihr unsere Einkaufshistory weg?
     
    Familie Barus and Quimby-Man like this.
  7. Bundle 1

    Bundle 1 Avatar

    Messages:
    84
    Likes Received:
    90
    Trophy Points:
    8
    Ich verstehe das mit den Steuer... allerdings möchte ich dann doch klar stellen, daß wenn Portalarium einen "Dienstleister.Travian" dazwischen setzt und
    diese natürlich auch bezahlt werden wollen muß Portalarium den Grundpreis so senken, das der Endpreis gleich bleibt!

    Portalarium hätte uns von den Gedanken wie es uns jetzt vorgesetzt wird viel viel früher drüber informieren müssen. Ich bin seit 2014 Re-Saler der allerdings kein Geld rausgezogen hat! Das bedeutet ich habe limitet Sachen in viel größerer Stückzahl gekauft als ich selber benötigt hätte. Dann habe ich an Leute die dieses nicht mehr im Add On Store kaufen können und dennoch begehren es für mehr $ verkauft, diese mehr Doller sind ausnahmslos wieder in den Add On Store geflossen.

    So habe ich alleine Portalarium (und zusätzlich aus meiner eigenen Tasche) seit 2014 über 10.ooo$ zukommen lassen... nur mß ich wenn ich jetzt diese Sachen verkaufe und $ erhalte (anders bei dem freien Markt im Forum nicht zu machen) in € umwandeln, dann die viel teureren Items im Travian Add On Store kaufen. Somit Zahle ich den Umtausch von $ in € und muß dann nochmal mehr Geld bezahlen.

    So kann ich nicht weiter machen...



    Eine ganz andere Frage ist ,

    Quimby Man und ich haben für die deutsche Community eine Stadt gekauft und möchten dieser nach und nach erweitern durch zB. in game Gold Verkäufe oder ähnliches für die man auch nur $ nehmen kann im übrigen,
    wenn man jemals etwas verkaufen möchte.

    Was uns aber noch mehr "Angst" macht ist,... werden wir überhaut in Zukunft die Möglichkeit haben die Stadt up zu graden und wenn ja müssen wir dann für die kommenden Stufe 1200$ oder 1230€ gezahlen?
    Bei letzterem hört bei uns definitiv das Verständniss für die Portalarium Politik auf (Ich muß leider zugeben das hier meine Nerven etwas blank liegen mittlerweile).
    Es ist nicht das erste mal das wir "Backer" so vor den Kopf geschlagen werden seit 2014.
     
    Last edited: Mar 28, 2018
    Rentier likes this.
  8. Kpopgurl

    Kpopgurl Avatar

    Messages:
    510
    Likes Received:
    697
    Trophy Points:
    63
    Gender:
    Female
    Nun ich warte noch auf eine Antwort ob unsere Einkaeufe nachversteuert werden WENN wir zu Travian migrieren. Hoffe das nicht.
     
  9. Senash Kasigal

    Senash Kasigal Avatar

    Messages:
    1,206
    Likes Received:
    2,714
    Trophy Points:
    125
    Gender:
    Male
    Location:
    Germany
  10. Pounce

    Pounce Avatar

    Messages:
    732
    Likes Received:
    714
    Trophy Points:
    93
    Location:
    Europe
    Das verstehe icvh jetzt nicht, Apple, Amazon und konsorten zahlen weniger als einen prozent steuern in der EU, aber wir muessen jetzt volle maerchensteuer loehnen????
     
  11. CatweazleX

    CatweazleX Avatar

    Messages:
    653
    Likes Received:
    776
    Trophy Points:
    93
    Location:
    Veritas Sanctuary
    Das mit dem Nachversteuern würde mich auch interessieren. Als normaler Endverbraucher sollte da eigentlich nichts passieren. In Deutschland ist es üblich das der Verkäufer (bis dato Portalium) die Steuern abführt und nicht der Endverbraucher.

    Anders sieht es aus mit den Wiederverkäufern. Hier werden Gewinne erzielt, die unter Umständen versteuert werden müßen und einen Gewerbeschein erfordern. (analog zu ebay).
    Im Moment denke ich das man es Umschiffen kann, wenn an keinem Punkt mit echter Währung ($,€) gehandelt wird. "Store Credits" können aktuell nicht in echte Währung umgewandelt werden. Das wäre evtl. ein Weg @Familie Barus
    Bin allerdings kein Steuerfachmann, es wäre vielleicht Ratsam sich vorher schlau zu machen. Hier kommen Begriffe zu Tage wie Nebentätigkeit (im Spiel erworbene Gegenstände werden für Echtgeld verkauft) und Veräußerungsgeschäft (Gegenstände werden für Echtgeld ein- und weiterverkauft).
    Inwieweit hier der Echtgeldhandel stattfindet ist allerdings nicht Sache von Portalium oder Travian. Dort besteht nur die Möglichkeit den Zugang zu sperren, falls das nicht erwünscht ist.

    Es ist ärgerlich das Travian höhere Preise haben muß. Das insbesonders mit der letzten Preiserhöhung durch Portalium, für Konten/Pakete die davor gekauft wurden, und die für den Euro in dem Fall ungünstigen Umrechnungskurse. Wenn man sich das kleinste Paket für 39$ gekauft hat ist es nach dem Umzug nur noch ~32€ Wert statt 39,99€. Das nächst größere Paket kostet 49$ also +10$ (+~8€). Bei Travian ist es 49,99€ also +17,99€ statt den +10€ wenn man das Konto bei Travian hätte kaufen können. So werden dann aus ~8€ für die Paketerweiterung dann ~17,99€ für ein und dasselbe.

    Gefühlt finde ich die Travian Preise nicht gut, aber es ist nun die logische Folge der Umwandlung von Nettopreisen wie in Amerika und Bruttopreisen (plus max. Mehrwertsteuer) wie in Deutschland plus der Gewinnspanne für Travian abzgl. Wiederverkäuferrabatt.
    Bei aktuellen Umrechnungskurs (1:1,23) wäre der Preis für das kleinste Paket (39$ bzw. 39,99€): 31,68€ + 19% = 37,1280€ (Deutschland) bzw. 31,68€ + 27% = 40,2336€ (wo auch immer die 27% gelten). Wenn ich das richtig recherchiert habe liegt der Dollar bei 1,0822 im letzten Jahresmittel, also fast 1 zu 1.
    Leider sind die Dollar Preise bei Portalium mit den Europreisen bei Travian vergleichbar wie Birnen mit Äpfeln.
    Drastischer ist das ganze natürlich bei größeren Paketen etwa das kleinste Landhauspaket für 550$ (aktuell: ~440€ wenn man es direkt bei Portalium erwirbt). Es wären dann 523,60€ mit der deutschen Mehrwertsteuer und denke dann 550,99€ bei Travian. Das sparen von 83,60€ bzw. 110,99€ könnten böswillige Geister allerdings auch als Steuerhinterziehung verstehen.

    Daher auch die am Anfang beschriebene Sorge bzgl. Steuernachforderungen. Hier würde ich gern etwas beruhigendes hören.
     
    Last edited: Mar 28, 2018
    Ronni and Familie Barus like this.
  12. Last Trinsic Defender

    Last Trinsic Defender Avatar

    Messages:
    358
    Likes Received:
    558
    Trophy Points:
    43
    Der reine Einkauf von virtuellen Waren bringt dem Käufer keine steuerlichen Probleme, da der Verkäufer verpflichtet ist die steuerlichen Probleme zu klären. Der Verkäufer muss eigentlich auch die entsprechende VAT an das Land des Käufers abführen (das in der Theorie, denn in der Praxis machen das derzeit nur wenige). Europäische Finanzämter sind untereinander vernetzt und die Verkäufer können das heute online lösen.

    Komplett anders sieht es für Endkunden aus, die gleichzeitig Verkäufer sind oder waren. Sie haben ein Einkommen erzielt und hätten das in der Steuererklärung angeben müssen. Es gibt allerdings von Land zu Land unterschiedliche Freigrenzen (unter denen man keine Einkommenssteuer bezahlen muss), welche man beim zuständigen Finanzamt erfragen sollte. Um sicher zu sein, kann man das auch nachträglich machen (bis zu dem Zeitpunkt da eine Finanzuntersuchung eingeleitet wurde. Dann ist Schicht im Schacht.) Übersteigen diese Einnahmen einen gewissen Wert (das ist von Land zu Land sehr unterschiedlich), muss eine Gewerbeberechtigung angefordert werden und dann wird es evtl. teuer, da weitere Steuern und Verpflichtungen anfallen.

    Mein Posting von vor ca. 3 Monaten zu diesem Thema wurden hier leider als offtopic gelöscht, weswegen ich nicht mehr darauf verweisen kann. Aber ich denke, das sollte mal die brennendsten Fragen klären.
     
    Spoon, Jens_T and Ronni like this.
  13. Last Trinsic Defender

    Last Trinsic Defender Avatar

    Messages:
    358
    Likes Received:
    558
    Trophy Points:
    43
    Die von Dir genannten Namen sind Firmen. Wir sind das zu melkende Finanzvieh und "loehnen die volle Steuer". Ja .. "fantasy meets reality".
     
  14. Corv

    Corv Avatar

    Messages:
    303
    Likes Received:
    1,139
    Trophy Points:
    43
    Gender:
    Male
    Location:
    NC
    Nach Ruecksprache mit Travian kann ich bestaetigen, dass es keine Steuernachforderungen geben wird!
     
  15. Earl Atogrim von Draken

    Earl Atogrim von Draken Avatar

    Messages:
    6,364
    Likes Received:
    12,169
    Trophy Points:
    165
    Gender:
    Male
    Das hätte mich auch gewundert um ehrlich zu sein.
     
    Corv likes this.
  16. Kara Brae

    Kara Brae Avatar

    Messages:
    3,878
    Likes Received:
    12,213
    Trophy Points:
    165
    Gender:
    Female
    Location:
    Bavaria
    If the VAT in EU countries ranges between 17% and 27%, the prices in each EU country should be different, shouldn't they?
     
    Cordelayne likes this.
  17. Jens_T

    Jens_T Avatar

    Messages:
    643
    Likes Received:
    1,487
    Trophy Points:
    93
    Location:
    Zurich
    Du musst zwischen "Mehrwertsteuer" (VAT = Value Added Tax) und Income / Einkommenssteuer unterscheiden. (Ganz genau genommen ist die Mehrwertsteuer eigentlich eine Umsatzsteuer bei der aber nur der erzeugte Mehrwert versteuert wird.)
    VAT / MWSt wird von dem Endkunden bezahlt und ist je nach Land unterschiedlich - z.B. 7,7% in der Schweiz und 19% in D. Wenn Unternehmen untereinander handeln "reichen" sie die MWSt durch, d.h. am Ende der Wertschöpfungskette wird die gesamte Steuer "bezahlt".

    Die Einkommenssteuer wiederum wird von Unternehmen auf den steuerbaren Gewinn bezahlt - dieser kann auf verschiedene Weisen reduziert werden. Mit der Folge das Unternehmen in einigen Fällen sehr tiefe Steuerlast haben.
    Analog wäre dies bei deiner Einkommenssteuer wenn du viele Steuerabzüge gelten machen kannst.
     
  18. Ronni

    Ronni Avatar

    Messages:
    92
    Likes Received:
    124
    Trophy Points:
    20
    Gender:
    Male
    Location:
    Germany
    EU Spieler müssen tiefer in die Tasche greifen.... ne ich werde nun gar nicht mehr in die Tasche greifen, war eh zuviel... 5000 USD... Nach so einer Geschichte ist mir der Spass am Spiel vergangen. Nicht ein Wort des Bedauerns von Portalarium über die Art und Weise der Transition... Thread wird geschlossen mit dem Dank und es folgt einr FAQ für eine smooth Trsnsition... dafür ist es zu spät... unglaublich.
     
  19. Senash Kasigal

    Senash Kasigal Avatar

    Messages:
    1,206
    Likes Received:
    2,714
    Trophy Points:
    125
    Gender:
    Male
    Location:
    Germany
    So, die günstigen Zeiten sind nun endgültig vorbei.
    Auch wenn man jetzt etwas auf der alten Add-On Store Seite kauft wird die Märchensteuer aufgeschlagen.
    Wie in amerikanischen Stores üblich, wird die Märchensteuer erst bei der Bezahlung angezeigt. Hier erst als ich bei PayPal meine Zahlung bestätigte.
    Ich habe eben 10 Bankerweiterungen gekauft. 50$ + 9,50$ = 59,50$ = 49,93€ via PayPal
     
    Last edited: Mar 30, 2018
  20. Stundorn

    Stundorn Avatar

    Messages:
    3,795
    Likes Received:
    5,683
    Trophy Points:
    165
    Gender:
    Male
    Location:
    Estgard/ Cologne
    @Ronni komm zu uns zurück , wir machen wieder was in LoA auf nem dt. RPVP Server :)
    Hier geht das mit dem System eh nicht.

    Der Post wird erst sichtbar, wenn er vom Mod freigeschaltet wird.
    Ich stehe auf der schwarzen Liste, weil ich zu kritisch bin.
    *sostolzdrauf*

    @Travian @Portalarium
    Nix gibt's mehr.
    Nichtmal um mein Zeug zu verkaufen habe ich noch Lust einzuloggen und das wäre ebenfalls 4-stellig.
    Behaltet es.
     
Thread Status:
Not open for further replies.